Miss Fisher macht sich startklar
Miss Fisher and the Crypt of Tears
Die Fans warten schon sehnsüchtig auf die Rückkehr der ehrenwerten Miss Phryne Fisher. Nun endlich ist es soweit: Nach einem halben Jahr Massenspenden geht das Indiegogo-Kickstarter-Programm nun in die letzte Phase. Private Investoren und Fans der australischen Serie Miss Fishers mysteriöse Mordfälle haben über eine Million Australische Dollar gespendet, 8,4 Millionen Dollar kommen noch von Film Victoria dazu. Noch bis zum 19. Juni kann man sich auf der Homepage an dem Projekt beteiligen und für $10-100 AUD diverse Vorteile und Geschenke erhalten.
Produktionsfirma Every Cloud hat nun grünes Licht für die Dreharbeiten gegeben, die im Oktober an Drehorten in Marokko und Melbourne beginnen werden. Hauptinvestoren sind Screen Australia in Zusammenarbeit mit Film Victoria. Roadshow Films wird den Film „unten drunter“ in die Kinos bringen. Bis auf Hugo Johnstone-Burt, der in der Serie Constable Collins gespielt hat, sind laut Pressemitteilung wieder alle Hauptfiguren mit dabei - neben Essie Davis als Miss Fisher Nathan Page als Detective Inspector Jack Robinson, Miriam Margolyes als Tante Prudence und Ashleigh Cummings als Phrynes loyale Assistentin und Dienerin Dorothy „Dot“ Collins.
Tony Tilse, Set-up-Regisseur in der Serie, wird die Regie übernehmen. Der TV-Regisseur, dessen Arbeiten man auch in Serien wie Farscape, Serangoon Road, Grace, Wolf Creek oder Ash vs. Evil Dead sehen kann, wird mit Miss Fisher and the The Crypt of Tears sein Kinofilmdebüt geben. Das Drehbuch stammt von Chefautorin und Mitproduzentin Deb Cox, die zusammen mit Fiona Eagger als ausführende Produzentinnen fungieren.
Deb Cox verspricht, dass »in dieser exotischen Kinoproduktion beide - alte und neue Fans - auf einen Trip voller Drehungen und Wendungen geschickt werden, wenn Phrynes mittelöstliche Abenteuer sie auf eine Schatzjagd führen, gegen die Zeit einen uralten apokalyptischen Fluch besiegen lassen muss, um dann noch in der weiten Wüste und opulenten Herrenhäusern Zeit für romantische Tändeleien zu finden.«
Die ehrenwerte Miss Phryne Fisher rettet die junge Beduinin Shirin Abbas, die im britischen Mandatsgebiet Palästina ins Gefängnis geworfen wurde, weil sie in einer Zeit von kolonialen Unruhen Ärger gemacht hat. Nach einer gefährlichen Flucht aus Jerusalem trifft sie als Gast bei Lord und Lady Lofthouse zur „London-Saison“ Shirin wieder und verpflichtet sich, ihr dabei zu helfen, etwas wiedergutzumachen, und entdeckt die Wahrheit über die „Gruft der Tränen“ - ein antikes Grab, das sich gerüchterweise irgendwo unter dem walgenden Sand der Negev-Wüste befinden soll.
»Miss Fisher and the The Crypt of Tears wird die gewitzte Faszination von Indiana Jones, den opulenten Stil einer Merchant-Ivory-Produktion und den feministischen Spaß von Thelma & Louise besitzen«, sagt Fiona Eagger. »Die Legionen von Miss-Fisher-Fans rund um die Welt warten begierig auf Neuigkeiten von Phrynes neuem großen Abenteuer. Wir sind begeistert, dass sie mit dieser fabelhaften neuen internationalen Detektivgeschichte den Sprung auf die Leinwand macht.«
Miss Fishers mysteriöse Mordfälle basiert auf den Romanen der australischen Autorin Kerry Greenwood. Die elegante und ehrenwerte Miss Phryne Fisher löst im Melbourne der Goldenen 1920er Jahre Verbrechen mit Verwegenheit und führt ihre verspielte Kabbelei mit Detective Inspector Jack Robinson fort. Die TV-Serie, die auf ABC TV in Australien premierte, lief 3 Staffeln lang und kam auf 34 Episoden, die in 179 Länder verkauft wurden. Die Serie besticht vor allem durch die Bauten und Kostüme und nicht zuletzt durch das gewitzte Zusammenspiel der Darsteller. ■ mz
21. Mai 2018

IM KINO

IN MEMORIAM

Adrian Cronauer, Eunice Gayson, Anthony Bourdain, Alan O'Neill, Egon Hoegen, William Phipps, Cornelia Frances, Demba Nabé, Elizabeth Sung, Philip Roth, Jürgen Jürgens, Clint Walker, Patricia Morison, Horst Rehberg, Joseph Campanella, Dieter Kunzelmann, Margot Kidder, Scott Hutchison, Robbie Little, Abi Ofarim, Wolfgang Völz