Montag, 17. Dezember 2018

Bill Nunn


Beitrag teilen

† William Goldwyn Nunn III (1953-2016)


Der imposante Schauspieler Bill Nunn, bekannt aus Do the Right Thing und Sister Act, ist gestern im Alter von 62 Jahren an Krebs gestorben. Dies teilte gestern sein Freund und Morehouse College-Mitstudent Spike Lee über die Sozialen Medien mit. Lee besetzte ihn 1988 in seinem Film School Daze, doch Nunn fraß sich erst ein Jahr später in Lees Do the Right Thing in die Hirne der Kinogänger, worin er Radio Raheem spielte, dessen stets präsenter Ghettoblaster im Mittelpunkt eines Kampfes stand, der zu dessen Tod führte, ausgeführt von einem übereifrigen Polizisten, was zu einem kompromisslosen Aufstand führte.

Spike Lee besetzte Nunn außerdem in seinen Filmen Mo' better Blues (1990) und Spiel des Lebens. Doch auch wenn Bill Nunns Markenzeichen der taffe Junge aus der Nachbarschaft war, zeigte uns der Atlanta-Bühnenveteran, dass er auch andere Facetten drauf hatte. So spielte er Harison Fords übermütigen Physiotherapeuten in In Sachen Henry wie auch Whoopi Goldbergs Beschützer Detective Eddie Souther in Sister Act - Eine himmlische Karriere (1992).

Seine Professionalität begeisterte auch andere Regisseure. So spielte er für Bill Condon in dessen TV-Film White Lie (1991) einen Südstaaten-Polizeivorsteher und 1995 in dessen Film Candyman 2 - Die Blutrache, für Michael Apted 1996 in Extrem... mit allen Mitteln und HBOs Mit dem Rücken an der Wand sowie für Gary Fleder in Das Leben nach dem Tod in Denver (1995) und Denn zum Küssen sind sie da (1997). In Giuseppe Tornatores erstem englischsprachigen Film Die Legende vom Ozeanpianisten beeindruckte er als Tim Roths Adoptivvater.

Neben seinen zahlreichen Filmauftritten, zu denen auch Joseph „Robbie“ Robertson vom Daily Bugle in Spider-Man 1-3 zählen, schaffte er es auch, in diversen TV-Serien aufzutauchen und hatte Dauerrollen in Denis Learys Komödienserien Der Job und zuletzt in Sirens (2014-2015). Bill Nunn hinterlässt seine Frau Donna und seine Töchter Jessica und Cydney. »Rest in Power« (Spike Lee) ■ mz

Ohne Cookies macht das Leben Internet keinen Sinn. Daher verarbeiten auch wir zumeist anonyme Daten und schenken Ihrem Browser ein paar Kekse. Welche Sorte wir hinterlegen, können Sie in unseren Datenschutzbestimmungen lesen. Sollten Sie damit einverstanden sein, klicken Sie bitte auf das Krümelmonster...