Freitag, 20. April 2018
† Francine York (1938-2017)
Francine Yerich

In der Serie Batman (1966) spielte sie Lydia Limpet, die Schergin von Bookworm (Roddy McDowall), und war das Latex- und Leder-Babe in B-Kultfilmen der 60er Jahre - nun ist die Schauspielerin Francine York im Alter von 80 Jahren im kalifornischen Van Nuys an Krebs gestorben, wie ihre enge Freundin Pepper Jay bestätigte. Sie selbst erklärte den Kultfilm The Doll Squad (1973) als ihren populärsten Film, doch sie spielte alles - von der Außerirdischen bis zur exotischen Bauchtänzerin.

Die aus Aurora (Minnesota) stammende Schauspielerin wuchs in Cleveland auf, wo sie bereits in Schulaufführungen auftrat. Sie tanzte in San Francisco als Showgirl und zog später nach Los Angeles, wo sie im Moulin Rouge Nachtclub auftrat. Ihre Filmkarriere kam ins Rollen, als Jerry Lewis sie 1962 in Geld spielt keine Rolle besetzte. Sie spielte dann in fünf weiteren Filmen mit dem Starkomiker.

»Die Studios engagierten mich oft, weil ich attraktiv war, stellten dann aber fest, dass ich auch schauspielern kann«, sagte sie in einem Interview mit USA Today im vergangenen Jahr. Sie spielte in Kultfilmen wie Curse of the Swamp Creature (1966), Space Probe Taurus (1965) oder Mutiny in Outer Space, aber auch in Filmen wie Zwei erfolgreiche Verführer, Cowboy Melodie oder The Family Man. Zuletzt stand sie in Ten violent Women: Part Two vor der Kamera, einer Art Fortsetzung des Trash-Klassikers Ten violent Women von 1982, beide unter der Regie von Ted V. Mikels, der mit Frau York auch The Doll Squad gedreht hatte. Der Film soll Ende des Jahres herauskommen.

Zudem spielte Francine York über die Jahre hinweg in zahlreichen TV-Serien mit, u.a. in Perry Mason, Ihr Auftritt, Al Mundy, Der Chef, Mannix, Petrocelli, Die Straßen von San Francisco, Zeit der Sehnsucht, Jason of Star Command, King of Queens und hatte weiter Gastauftritte in Serien wie Bezaubernde Jeannie, Männerwirtschaft, Verliebt in eine Hexe, Columbo, General Hospital, Trio mit vier Fäusten, Superman - Die Abenteuer von Lois & Clark sowie zuletzt in der Pilotfolge der inoffiziellen Serie Star Trek: Progeny.

Als enthusiastische Gastgeberin und Köchin für Dinner Partys trat sie auch in Kochsendungen auf und verfasste Rezepte und Fitnessprogramme, die in nationalen Gesundheitsmagazinen publiziert wurden. Sie war gerade im Begriff, ihre Autobiografie zu schreiben, als sie an Krebs erkrankte. Francine York hinterlässt keine unmittelbaren Verwandten. ■ mz

8. Januar 2017

The Doll Squad (Film)


Francine York


Beitrag teilen



Miloš Forman
Isao Takahata
Chuck McCann
Tim O'Connor
Soon-Tek Oh
Susan Anspach
Winnie Mandela
Steven Bochco
Stéphane Audran
Lys Assia
DuShon Monique Brown
Debbie Lee Carrington
Jochen Senf
Stephen Hawking
Oleg Tabakow
Siegfried Rauch
Ken Dodd
Hubert de Givenchy
Trude Ackermann
David Ogden Stiers
Benjamin Melniker
Paul de Meo
Erich Padalewski
Sridevi Kapoor
Lewis Gilbert
James Colby
Ulrich Pleitgen
Christian Rode
Jan Maxwell
Vic Damone
Jóhann Jóhannsson
Reg E. Cathey
John Gavin
Jill Messick
Mickey Jones
John Mahoney
Rolf Zacher
Dennis Edwards
Leah LaBelle
Ann Gillis
Louis Zorich
Mark Salling
Coco Schumann
Cyrus Yavneh
John Morris
Mark E. Smith
Robert Dowdell
Ursula K. le Guin
Connie Sawyer
Joel Freeman
Paul Bocuse
Jim Rodford
Fredo Santana
Allison Shearmur
Dorothy Malone
Olivia Cole
Jo Jo White
Bradford Dillman
Peter Wyngarde
Dolores O'Riordan
Edwin Hawkins
Hugh Wilson
Jean Porter
Bella Emberg
Fast Eddie Clarke
John Thompson
Denise LaSalle
Donnelly Rhodes
France Gall
Jerry van Dyke
Frank Buxton
Wolfgang Treu
Jon Paul Steuer
Tom Heaton


AKTUELL

Steig. Nicht. Aus! - Interview mit Christian Alvart
Christian Alvart über seinen Thriller Steig. Nicht. Aus! mit Wotan Wilke Möhring als Bauunternehmer, der sich nicht nur in einer persönlichen Krise befindet, sondern auch noch Zielobjekt eines rachsüchtigen Opfers seiner Baufirma wird...

Ready Player One
Steven Spielbergs Verfilmung des Erfolgsromans von Ernest Cline kommt nun in aufregendem 3D und IMAX® in die Kinos...

BBC dreht „Krieg der Welten“-Dreiteiler
In Liverpool haben die Dreharbeiten zum TV-Dreiteiler The War of the Worlds begonnen. Die Produktion von Mammoth Screen im Auftrag von BBC One ist die erste britische Verfilmung von H.G. Wells' Sci-Fi-Klassiker....

Im Zweifel glücklich
Mike Whites Dramödie für Männer mittleren Alters aus der oberen Mittelschicht, die sich in einer inneren Krise befinden, die ihre gesteckten Ziele und Erwartungen vom Leben mit dem Erreichten vergleichen wollen, mit einem ständig Flappe ziehenden Ben Stiller...

The Death of Stalin
Die unglaubliche, aber wahre Geschichte um Stalins Tod und das Machtgerangel hinter den Kulissen des Kremls zeigt die Comicverfilmung von Armando Iannucci als Satire mit oft schlecht getimetem Witz...

Gestorben wird immer...
Harry Anderson, R. Lee Ermey, Miloš Forman, Isao Takahata, Tim O'Connor, Soon-Tek Oh, Susan Anspach, Winnie Mandela, Steven Bochco, Stéphane Audran, Lys Assia, Debbie Lee Carrington, Jochen Senf...

[mehr...]