Freitag, 20. April 2018
† Klaus Wildbolz (1937-2017)

Der Schauspieler Klaus Wildbolz ist am Donnerstag im Alter von 79 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit in einem Krankenhaus in Wien gestorben. Das berichtet der ORF unter Berufung auf sein Management. Der hauptsächlich aus dem Fernsehen bekannte Schauspieler spielte in nur 4 Kinofilmen mit, u.a. 1971 an der Seite von Rudi Carrell und Ilja Richter in der Klamotte Die tollen Tanten schlagen zu.

Geboren wurde Klaus Wildbolz als Zwilling am 25. August 1937 in Wien. Nach dem Besuch eines Gymnasiums in der Schweiz und der Handelsakademie in Wien, erwarb er ein eidgenössisches Handelsdiplom und absolvierte in der Schweiz auch den Militärdienst. Zum Studium zog es den künstlerisch interessierten Jüngling dann aber wieder nach Wien, wo er bis 1960 am Reinhardt-Seminar lernte. Sein erstes Engagement erhielt der junge Mann mit dem Auftreten des erfahrenen Dandys am Stadttheater Luzern, bevor Engagements in Stuttgart, Düsseldorf oder Berlin folgten.

Von 1965 bis 1972 spielte Herr Wildbolz am Theater in der Josefstadt und in der Saison 1973/74 im Theater an der Wien. Gastspiele führten den seit damals freischaffenden Schauspieler u.a. zu den Festspielen Recklinghausen, an das Renaissance-Theater Berlin, aber auch zu den Salzburger Festspielen. Die große Neuausrichtung seiner Laufbahn vollzog Klaus Wildbolz dann Mitte der 60er Jahre, als er erste Gehversuche im Fernsehen unternahm, bevor er Mitte der 70er-Jahre als Moderator der ARD-Quizshow Schnick-Schnack einem breiteren Publikum bekannt wurde. Auch war er als Synchronsprecher erfolgreich und hatte im Spionagethriller Vollmacht zum Mord an der Seite von Ava Gardner und Timothy Dalton ebenso einen Kinoauftritt wie zuletzt in Peter Luisis Schweizer Helden (2014).

Der wirkliche Durchbruch gelang dem Künstler jedoch dank seiner unzähligen Rollen in Fernsehserien, wobei kaum eines der renommierten Formate ohne den Frauenliebling auskam. Er durchwanderte alle möglichen Krimiserien und wurde dann durch Serien wie Ringstraßenpalais (1980-89), Die Schwarzwaldklinik sowie an der Seite von Grit Boettcher in der Urlaubsserie Hotel Paradies (1990) bekannt. Auch war er fünfmal auf dem Traumschiff unterwegs. Es folgten diverse TV-Filme, bevor er sich in den 90er Jahren mit Der Bergdoktor und Schlosshotel Orth etablierte.

Im Jahr 2000 gab er bei der Erfolgsserie seinen Ausstieg bekannt und entschied sich, im Alter von über 60 Jahren beruflich neue Wege zu gehen. Allzu lange hielt es den agilen Schauspieler jedoch nicht in der selbst gewählten Pause, war er doch ab 2004 wieder regelmäßiger Gast in Fernsehserien und Rosamunde-Pilcher-Verfilmungen. Privat stellt der Krebstod seiner Frau Barbara im Jahr 2008 einen schweren Schlag für den leidenschaftlichen Oldtimerfahrer dar. Zuletzt war Herr Wildbolz mit der Hamburgerin Nadine von Vöhren liiert. ■ mz

8. Januar 2017



Klaus Wildbolz


Beitrag teilen



Miloš Forman
Isao Takahata
Chuck McCann
Tim O'Connor
Soon-Tek Oh
Susan Anspach
Winnie Mandela
Steven Bochco
Stéphane Audran
Lys Assia
DuShon Monique Brown
Debbie Lee Carrington
Jochen Senf
Stephen Hawking
Oleg Tabakow
Siegfried Rauch
Ken Dodd
Hubert de Givenchy
Trude Ackermann
David Ogden Stiers
Benjamin Melniker
Paul de Meo
Erich Padalewski
Sridevi Kapoor
Lewis Gilbert
James Colby
Ulrich Pleitgen
Christian Rode
Jan Maxwell
Vic Damone
Jóhann Jóhannsson
Reg E. Cathey
John Gavin
Jill Messick
Mickey Jones
John Mahoney
Rolf Zacher
Dennis Edwards
Leah LaBelle
Ann Gillis
Louis Zorich
Mark Salling
Coco Schumann
Cyrus Yavneh
John Morris
Mark E. Smith
Robert Dowdell
Ursula K. le Guin
Connie Sawyer
Joel Freeman
Paul Bocuse
Jim Rodford
Fredo Santana
Allison Shearmur
Dorothy Malone
Olivia Cole
Jo Jo White
Bradford Dillman
Peter Wyngarde
Dolores O'Riordan
Edwin Hawkins
Hugh Wilson
Jean Porter
Bella Emberg
Fast Eddie Clarke
John Thompson
Denise LaSalle
Donnelly Rhodes
France Gall
Jerry van Dyke
Frank Buxton
Wolfgang Treu
Jon Paul Steuer
Tom Heaton


AKTUELL

Steig. Nicht. Aus! - Interview mit Christian Alvart
Christian Alvart über seinen Thriller Steig. Nicht. Aus! mit Wotan Wilke Möhring als Bauunternehmer, der sich nicht nur in einer persönlichen Krise befindet, sondern auch noch Zielobjekt eines rachsüchtigen Opfers seiner Baufirma wird...

Ready Player One
Steven Spielbergs Verfilmung des Erfolgsromans von Ernest Cline kommt nun in aufregendem 3D und IMAX® in die Kinos...

BBC dreht „Krieg der Welten“-Dreiteiler
In Liverpool haben die Dreharbeiten zum TV-Dreiteiler The War of the Worlds begonnen. Die Produktion von Mammoth Screen im Auftrag von BBC One ist die erste britische Verfilmung von H.G. Wells' Sci-Fi-Klassiker....

Im Zweifel glücklich
Mike Whites Dramödie für Männer mittleren Alters aus der oberen Mittelschicht, die sich in einer inneren Krise befinden, die ihre gesteckten Ziele und Erwartungen vom Leben mit dem Erreichten vergleichen wollen, mit einem ständig Flappe ziehenden Ben Stiller...

The Death of Stalin
Die unglaubliche, aber wahre Geschichte um Stalins Tod und das Machtgerangel hinter den Kulissen des Kremls zeigt die Comicverfilmung von Armando Iannucci als Satire mit oft schlecht getimetem Witz...

Gestorben wird immer...
Harry Anderson, R. Lee Ermey, Miloš Forman, Isao Takahata, Tim O'Connor, Soon-Tek Oh, Susan Anspach, Winnie Mandela, Steven Bochco, Stéphane Audran, Lys Assia, Debbie Lee Carrington, Jochen Senf...

[mehr...]