Freitag, 20. April 2018
† Barbara Tarbuck (1942-2016)

Die Theater- und Fernsehschauspielerin Barbara Tarbuck ist bereits am 2. Weihnachtstag an den Folgen einer Creutzfeld-Jakob-Erkrankung im Alter von 74 Jahren im Kreise ihrer Familie in Los Angeles gestorben. Sie startete ihre Karriere mit gerade einmal neun Jahren bei einer Radiosendung für Kinder. Sie besuchte die Cooley High School und die Wayne State Universität, wo sie ein Eva Woodridge Victor Stipendium gewann und 1963 mit einem Bachelor abschloss. Ihren Meistertitel im Theaterfach erhielt sie an der Uni von Michigan.

Danach ging sie zur Universität von Indiana, wo sie als Hauptdarstellerin dessen Wandertheater-Saison eröffnete. Sie begann ebenfalls, an ihrem Dr. phil. zu arbeiten, und lehrte Anfänger. Nach ihrem Fulbright-Austauschstipendium an der London Academy of Music and Dramatic Art spielte sie auf New Yorker Bühnen in Stücken wie „Landscape & Silence“ von Harold Pinter, „Water Engine“ von David Mamet, Neil Simons „Brighton Beach Memoirs“ und „Broadway Bound“, Joseph Chaikins Produktion von „America Hurrah!“ sowie „Enter the Night“ von Marie Irene Fornes.

Zu ihren bekannteren Rollen zählen die Frau mit 12 Hunden in Emergency Room - Die Notaufnahme, die gealterte Mutter in Cold Case - Kein Opfer ist je vergessen, die mit der Homosexualität ihres ermordeten Sohnes konfrontiert wird, Dwayne Johnsons Mutter in Walking Tall - Auf eigene Faust (2004) und Kevin McKidds Mutter in der Serie Journeyman - Der Zeitspringer (2007). Außerdem spielte sie Senator Mills in Nummer 5 lebt!, Mrs. Arnold in Curly Sue - Ein Lockenkopf sorgt für Wirbel (1991) sowie Agatha in dem von ihrer Tochter Jennifer Lane Connolly mitproduzierten S. Darko - Eine Donnie Darko Saga (2009).

Ansonsten war sie in unzähligen TV-Serien von den Waltons bis Dexter zu sehen. Ihre letzte größere TV-Rolle spielte sie in American Horror Story: Asylum, worin sie die Mutter Oberin spielte. Sie war übrigens auch in Ryan Murphys vorherigen Serien nip/tuck und glee zu sehen. Barbara Tarbuck hinterlässt ihre Tochter und zwei Enkelkinder. ■ mz

1. Januar 2017
AKTUELL

Steig. Nicht. Aus! - Interview mit Christian Alvart
Christian Alvart über seinen Thriller Steig. Nicht. Aus! mit Wotan Wilke Möhring als Bauunternehmer, der sich nicht nur in einer persönlichen Krise befindet, sondern auch noch Zielobjekt eines rachsüchtigen Opfers seiner Baufirma wird...

Ready Player One
Steven Spielbergs Verfilmung des Erfolgsromans von Ernest Cline kommt nun in aufregendem 3D und IMAX® in die Kinos...

BBC dreht „Krieg der Welten“-Dreiteiler
In Liverpool haben die Dreharbeiten zum TV-Dreiteiler The War of the Worlds begonnen. Die Produktion von Mammoth Screen im Auftrag von BBC One ist die erste britische Verfilmung von H.G. Wells' Sci-Fi-Klassiker....

Im Zweifel glücklich
Mike Whites Dramödie für Männer mittleren Alters aus der oberen Mittelschicht, die sich in einer inneren Krise befinden, die ihre gesteckten Ziele und Erwartungen vom Leben mit dem Erreichten vergleichen wollen, mit einem ständig Flappe ziehenden Ben Stiller...

The Death of Stalin
Die unglaubliche, aber wahre Geschichte um Stalins Tod und das Machtgerangel hinter den Kulissen des Kremls zeigt die Comicverfilmung von Armando Iannucci als Satire mit oft schlecht getimetem Witz...

Gestorben wird immer...
Harry Anderson, R. Lee Ermey, Miloš Forman, Isao Takahata, Tim O'Connor, Soon-Tek Oh, Susan Anspach, Winnie Mandela, Steven Bochco, Stéphane Audran, Lys Assia, Debbie Lee Carrington, Jochen Senf...

[mehr...]

American Horror Story (Ausschnitt)


Barbara Tarbuck


Beitrag teilen