Montag, 11. Dezember 2017

Ghostbusters (2016)


screenmagazin.com

Ghostbusters (2016)

Ghostbusters - Ist Holtzmann lesbisch?



Diesen Beitrag mit jemandem teilen

Paul Feig hat mittlerweile eine Menge Ghostbusters-Fans verärgert, indem er für die Neufassung die Geschlechter vertauscht hat. Allerdings gibt es einen weiteren Punkt, den man eventuell betrachten könnte: Ist Holtzmann lesbisch? Im Film gibt es höchstens Andeutungen, jedoch nichts Eindeutiges. Die Frage kommt aber nicht einfach so in den Sinn, denn Darstellerin Kate McKinnon ist die erste offen-lesbische Komödiantin der Saturday Night Live-Riege.

Auf die Frage reagierte Feig mit einem Grinsen: »Was denken Sie?« Immer wieder flirtet Jillian unterschwellig mit Kristen Wiigs Figur Erin. »Ich hasse es, mich bei dem Thema zurückzuhalten«, ergänzt er. »Aber wenn man mit den Studios und sowas zu tun hat...«

»Wissen Sie, Kate ist wie sie ist, und ich liebe die Beziehung zwischen Kates und Melissas Figuren«, führt Feig fort. »Ich denke, es ist eine sehr interessante und vertraute Beziehung. Wenn Sie Kate überhaupt kennen, dann ist sie diese Art von pansexuellem Biest, dem alle um sie herum verfallen, und sie ist auch zu jedem so liebevoll, der um sie herum ist. Ich wollte das in dieser Figur herauskommen lassen.

Ich sagte nicht „Und jetzt zwinker ihnen zu!“, das Zeug kommt einfach so von Kate! Deswegen stellt man eine Verbindung mit den Figuren her. Sie spielen Versionen von sich selbst. Und genau das macht einen Komödienschauspieler so fantastisch, wenn diese Persönlichkeit herauskommt. Deswegen ist es auch so furchtbar, wenn Autor-Regisseure sagen: „Halte dich ans Drehbuch!“ Warum sollte man diese Leute engagieren, die diese gewaltigen Persönlichkeiten besitzen, um sie dann einfach abzuschneiden?«

Im Prinzip ist es völlig egal, wer was ist. Die Hasser, die die Neufassung der Ghostbusters mit Füßen treten, nur weil die Geschlechter der Figuren vertauscht wurden, haben zunächst für sehr niedrige Bewertungen geführt. Doch seit dem offiziellen Kinostart gingen die Sterne immer weiter nach oben, weshalb den subjektiven und frauenfeindlichen Bewertern eines gesagt werden kann, was Paul Feigs Fass ebenfalls zum Überlaufen gebracht hat: „F***t euch doch selbst!“ Doch mit den steigenden Bewertungen sind auch diese ausfälligen Tweets zurückgegangen... ■ mz