Samstag, 16. Dezember 2017

LINKS


Bildergalerie
Kinofinder
Filmseite
Beitrag teilen
Kinostarts April


VIDEOS

Trailer

Rio 2 - Dschungelfieber


Rafael, Nico, Pedro und Carla
© 20th Century Fox

2011 erschien Rio auf der Leinwand, Geisteskind von Carlos Saldanha, Mitregisseur der Ice Age-Filme. Seit Langem hatte sich Saldanha gewünscht, einen Liebesbrief an seine Heimatstadt Rio zu schreiben. Und so kam es, dass er eine Geschichte ersann, in dessen Zentrum ein nerdiger, häuslicher Vogel stand, der in der wundersamen Stadt das Abenteuer seines Lebens besteht.

Um seine Vision dieser magischen Welt mit all ihren vielschichtigen, schillernden Charakteren entsprechend umzusetzen, versammelte Saldanha eine All-Star-Besetzung, die den verschiedenen Tieren ihre Stimmen liehen. Die Filmemacher fingen die Action (und das Publikum) mit einer Kombination aus brasilianischen Rhythmen und zeitgenössischer Popmusik ein. Auf dem Soundtrack sind herausragende Sänger und Musiker zu hören. Die musikalische Leitung hatten der Komponist John Powell und die brasilianische Musiklegende Sergio Mendes, der bei Rio als ausführender Musikproduzent firmierte und auch eine Figur im Film spricht, genauso wie seine Landsfrau Bebel Gilberto.

Jetzt kehrt Saldanha nach Brasilien zurück und vereint seine beliebten Figuren in Rio 2 zum zweiten Mal auf der Leinwand. Im neuen Film ist das Leben für Blu, Jewel und ihre drei Kinder ein wahrer Dschungel, denn diesmal finden sich die Städter aus Rio im Herzen des Amazonas wieder. Blu versucht, sich der neuen Umgebung anzupassen, kreuzt den Schnabel mit dem rachsüchtigen, bösartigen Nigel und trifft auf seinen bislang furchteinflößendsten Gegner – seinen Schwiegervater.

In Rio 2 führen Blu, Jewel und deren Kinder zunächst in der Großstadt ein wohlbehütetes Leben. Ihre Nachkommen heißen Bia, ein Bücherwurm, die wie ihr Papa gerne mit Zahlen und Fakten um sich wirft; Tiago, das Nesthäkchen, das immer auf Abenteuer aus ist, wobei regelmäßig etwas zu Bruch geht, und Carla, der Ältesten des Trios, einer draufgängerischen Teenagerin, die versucht, der Umklammerung der Familie zu entfliehen, um sich musikalisch frei zu entfalten.

Als Jewel beschließt, dass ihre Kinder lernen müssen, wie richtige Vögel zu leben, besteht sie auf einem gemeinsamen Aufenthalt im Amazonas-Urwald. Blu erzählt seinen Kumpels von den Reiseplänen, worauf ihn Nico, Pedro und Luiz vor den mannigfaltigen Gefahren warnen, die in der Wildnis lauern. Der ewig positive Rafael bestärkt Blu jedoch in seinem Tun. Denn: „Eine glückliche Gattin bedeutet ein glückliches Leben!”

Am Zielort angekommen, treffen Blu und Jewel die Einheimischen, darunter Eduardo, ein überlebensgroßer Patriarch mit festem Regelwerk, der Blu immer wieder komisch in die Schranken weist, Mimi, Eduardos warmherzige und freche Schwester, die trotz ihres dominanten Bruders stets spricht wie ihr der Schnabel gewachsen ist, und Roberto, ein echt wilder Vogel, der alle stets in Verzückung versetzt und Blu verlegen macht.

Während Blu sich krampfhaft bemüht, sich der neuen Umgebung anzupassen, sorgt er sich, dass er seine Frau und die Kinder an die neue wilde Welt verlieren könnte. Gleichzeitig plant der niederträchtige Kakadu Nigel, sich an Blu zu rächen. Unterstützt wird er dabei von Gabi, einem niedlichen, giftigen Frosch, der Nigel vollkommen ergeben ist und (obwohl klein von Statur) ein riesiges schurkisches Herz besitzt.

Carlos Saldanha beschloss, seine neue Geschichte in der unendlichen Weite der brasilianischen Wildnis anzusiedeln. »Ich wollte ein ganz anderes Setting als das, das wir in Rio erforscht haben«, erklärt er. »Ich hatte das Gefühl, dass wir aus der Stadt raus mussten.« Genauso ist es nun in Rio 2 passiert. Schauplatz ist der Amazonas, nicht nur optisch, sondern auch musikalisch. »Wir wollten hier andere musikalische „Aromen“, aufregende Töne und Beats, die den Soundtrack von Rio 2 noch größer und spannender erscheinen lassen als den seines Vorgängers.«

Nachdem Saldanha die Story zu Papier gebracht hatte, machte sich Don Rhymer, der schon bei Rio mit von der Partie gewesen war, daran, Saldanhas Ideen als Drehbuch auszuarbeiten. Es war eine überaus fruchtbare Kooperation, die traurigerweise endete, als Rhymer Ende 2012 verstarb. »Don war unser Mann«, sagt Saldanha. »Er hat den Geist des Originals in den zweiten Teil mit einfließen lassen und hatte zudem wirklich aufregende Ideen für Rio 2. Sein Tod hat eine riesige Lücke hinterlassen. Aber wir schätzen uns glücklich, dass sich so außergewöhnliche Autoren wie Carlos Kotkin, Jenny Bicks und Yoni Brenner fanden, die uns halfen, sein Skript fertigzustellen. Don war aber eine überaus spezielle Person, der eine wichtige Rolle in der Entwicklung des Projekts spielte.«

7. April 2014
OT: Rio 2
Komödie/Abenteuer/Animation/Kinderfilm
USA 2014
102 min


mit den Stimmen von

Jesse Eisenberg (Blu) David Kross
Anne Hathaway (Jewel) Johanna Klum
George Lopez (Rafael) Roberto Blanco
will.i.am (Pedro) Mateo
Jamie Foxx (Nico) Reedoo
Jemaine Clement (Nigel) Christian Brückner
Kristin Chenoweth (Gabi) Annett Louisan
Jake T. Austin (Fernando) Sebastian Fitzner
Pierce Gagnon (Tiago) Pablo Ribet-Buse
Andy Garcia (Eduardo) Walter von Hauff
Bruno Mars (Roberto) Leonhard Mahlich
Rita Moreno (Tante Mimi) Isabella Grothe
Amandla Stenberg (Bia) Léa Mariage
Rachel Crow (Carla) Luisa Wietzorek
Tracy Morgan (Luiz)
Rodrigo Santoro (Tulio)
Bebel Gilberto (Eva)
Leslie Mann (Linda)
Miguel Ferrer (Big Boss)
Sergio Mendes (Straßenverkäufer)
Jeffrey Garcia (Löffelstör/Perle)
Janelle Monáe (Dr. Monae)
Natalie Morales (Nachrichtensprecherin)

drehbuch
Don Rhymer
Carlos Saldanha

musik
John Powell

kamera
Renato Falcão

regie
Carlos Saldanha

produktion
Blue Sky Studios
20th Century Fox Animation

verleih
20th Century Fox

Kinostart: 3. April 2014