Samstag, 16. Dezember 2017

Broken City


Privatdetektiv Billy Taggart
© Universum FIlm

zur IMDb | Trailer | Filmseite | Beitrag teilen

Zum ersten Mal treffen die Stars Mark Wahlberg und Russell Crowe in diesem spannenden Thriller aufeinander: Wahlberg als schuldbeladener Cop, der Rache und Gerechtigkeit zusammenbringen will, Crowe als mächtiger Politiker, der sich an keinerlei Regeln mehr hält. Die Femme Fatale Catherine Zeta-Jones mischt auf beiden Seiten mit, was die Irritation für die Gegner nur erhöht. Allen Hughes inszeniert eine actiongeladene, hochspannende und böse Intrige in den Straßen von New York.

Broken City ist die erste Regiearbeit von Allen Hughes ohne seinen Zwillingsbruder Albert. Zuletzt hatten die Hughes-Brothers The Book of Eli gedreht und damit den Preis für die Beste Regie bei den Black Reel Awards erhalten. Mark Wahlberg ist glücklich über die Rolle des Billy Taggart: »Das Drehbuch von Broken City hat mich an diese smarten Thriller erinnert, die ich in meiner Jugend so geliebt habe. Die Handlung wird von den Figuren und ihrer Persönlichkeit getragen, nicht bloß von Action.«

Billy Taggart war ein Cop, bis ihm ein unglücklicher Fall von Polizeigewalt zum Verhängnis wurde. Danach musste er seine Marke abgeben und dass er nicht auch noch ins Gefängnis kam, verdankte er hauptsächlich einem Mann: Nicolas Hostetler, dem Bürgermeister von New York City.

Sieben Jahre später lebt Taggart als Privatdetektiv in einer verwahrlosten Ecke der Stadt, und jetzt fordert Hostetler einen Gefallen von ihm. Er soll feststellen, ob seine Frau Cathleen eine Affäre hat. Klingt wie ein einfacher Fall, aber kaum hat Taggart den Verdacht von Hostetler bestätigt, stirbt Cathleens Lover auch schon.

Das Schwierige daran: Taggart entdeckt hinter dem Mord einen viel größeren Skandal, und mittendrin steckt der Bürgermeister. Jetzt beginnt eine gefährliche Jagd, denn Taggart will Gerechtigkeit erzwingen, egal ob ihn das Freiheit oder Leben kosten wird.

»Ich habe Broken City als so etwas wie eine aktuelle Humphrey Bogart Story gelesen. Sie entfaltet sich vor einem Hintergrund aus Verrat und Ränkespiel, jeder hat etwas zu verbergen, jeder will möglichst viel Gewinn herausschlagen«, sagt Jeffrey Wright. Er übernimmt die Figur des Polizeichefs Fairbanks, der Vertrauen zu Hostetler und Zweifel an Taggart hat. In beiden Fällen wird er sich im Lauf der Geschichte neu orientieren müssen.

Allen Hughes sah schon beim Lesen des Scripts Mark Wahlberg in der Hauptrolle. Tatsächlich gefiel Wahlberg die Figur dann so gut, dass er gleich als Produzent mit an Bord ging. Er arbeitete eng mit Hughes zusammen, um das Projekt auf die Beine zu stellen. »Was ich an Mark besonders schätze ist seine Fähigkeit, alle Facetten eines Außenseiters präzise wiederzugeben«, erzählt Hughes. »Dabei wirkt er trotzdem liebenswürdig - wenn er lächelt, geht mitten im Zimmer die Sonne auf. Außerdem hat Mark eine solche Rolle noch nie vorher gespielt, das war ein interessanter Ausgangspunkt. Er konnte die Zuschauer überraschen und genau das sollte er in Broken City tun.«

Als Hughes Russell Crowe bei einer Dinnerparty traf, sah er, dass der Schauspieler genauso gut Hof halten konnte wie jeder routinierte Politiker: »Er hat eine ganze Runde Gäste mit seinen Anekdoten unterhalten. Für mich war das die größte Überraschung, denn ich hatte Crowe noch nicht als amüsanten Erzähler erlebt.«

Es gibt viele interessante Aspekte bei dem Film: Es ist eine höchst komplizierte, intelligente Kriminalgeschichte, die auch in Schwarzweiß hätte gedreht werden können - ein Film Noir der Extraklasse mit zwei gegen den Strich besetzten Hauptdarstellern und einem dominierenden Dialogfeuerwerk, das in der heutigen Thrillerlandschaft Seinesgleichen sucht.

Ein Privatdetektiv mit einem klassischen Büro, einer knuffigen Assistentin/Sekretärin, eine komplexe Kriminalgeschichte mit vielen Intrigen und hinterlistigen Figuren, Action, Spannung, tolle Schauspieler und pfiffige Dialoge... Was will man mehr von einem Krimi erwarten? Gut, die Bilder sind jetzt nicht so episch angelegt, dass man den Film unbedingt im Kino ansehen muss, aber man kann es ruhig! ■ mz

17. April 2013
OT: Broken City
Drama/Thriller
USA 2013
109 min
FSK 12

mit

Mark Wahlberg (Billy Taggart) Oliver Mink
Russell Crowe (Bürgermeister Nicolas Hostetler) Martin Umbach
Catherine Zeta-Jones (Cathleen Hostetler) Arianne Borbach
Jeffrey Wright (Carl Fairbanks) Thomas Wenke
Barry Pepper (Jack Valliant) Philipp Moog
Michael Beach (Tony Jansen) Ole Pfennig
Alona Tal (Katy Bradshaw)
Natalie Martinez (Natalie Barrow)
Kyle Chandler (Paul Andrews)
James Ransone (Todd Lancaster)
Griffin Dunne (Sam Lancaster)
William Ragsdale (Billys Anwalt Mr. Davies)
u.a.

drehbuch
Brian Tucker

musik
Atticus Ross
Leopold Ross
Claudia Sarne

kamera
Ben Seresin

regie
Allen Hughes

produktion
Regency Enterprises
Emmett/Furla Films
Black Bear Pictures
New Regency Pictures
Closest to the Hole Productions
Leverage Communications
Envision Entertainment
1984 Private Defense Contractors

verleih
Universum

Kinostart: 18. April 2013